Meditation in Unternehmen

Mönch am Ufer

Meditation in Unternehmen

Ursprung der Meditation

Wieso könnte Meditation auch in Ihrem Unternehmen in Zukunft eine Rolle spielen? Wir wagen einen Blick in die Vergangenheit:

Die Wissenschaft des Yoga (sanskrit für Einheit) hat ihren Ursprung vor tausenden von Jahren in entlegenen Gebieten Nordindiens und Tibets und wurde von den praktizierenden Meistern und ihren Schülern für nur einen einzigen Grund ausgeübt: Mit zunehmender Praxis der Meditation immer höhere Stufen des Bewusstseins zu erreichen (Meditation), das wahre Selbst zu erkennen und letztendlich die Einheit mit dem Höchsten, dem Göttlichen zu erreichen.

Für diesen Zweck wurden im Laufe vieler Generationen unterschiedlichste Techniken von Yogameistern entwickelt und „empfangen“, die den Schüler und Anwender nachweislich und in selbst erfahrbaren Entwicklungsstufen Schritt für Schritt diesem Ziel entgegen führen. Unzählige der in der Geschichte beschriebenen Meister haben mit Hilfe dieser Techniken als „Nebeneffekt“ ihrer Entwicklung legendär gewordene, paranormale Fähigkeiten erlangt und erlebten letztendlich in voller Erleuchtung die göttliche Einheit.

Meditation heute

Verglichen damit unterlag die Bedeutung der Meditation in den letzten Jahrzehnten großen Veränderungen und hat heute – vor allem im Westen – für viele einen gänzlich anderen Hintergrund gewonnen. Doch auch wenn die ursprüngliche Bedeutung in den Hintergrund gerückt zu sein scheint, sind auch die sekundären Ziele und Wirkungen der Meditation nützlich und vor allem im Berufsleben vorteilhaft und gewünscht.

Mehr über Meditation erfahren Sie hier: „Was ist Meditation?“

Weltkonzerne wie Google und Apple haben seit Langem die Bedeutung der Meditation für das Erreichen ihrer Ziele entdeckt und integrieren sie aus diesem Grund in ihr Unternehmen. Denn auch die Anforderungen der Mitarbeiter gegenüber den Unternehmen sind gestiegen und umfassen mittlerweile weit mehr als nur Gehalt, Urlaubstage, Fortbildung und betriebliche Altersvorsorge.

Work-Life-Balance, Persönlichkeitsentwicklung, Lebensqualität und Stressmanagement sind Begriffe, die heute im Anforderungsprofil an einen attraktiven Arbeitgeber weit nach oben gerückt sind und in der Konkurrenz um die besten Mitarbeiter entscheiden können. Und gerade in diesen Bereichen leistet Meditation Unglaubliches.

Wirkung der Meditation in Unternehmen

Die sekundären Ziele der Meditation sind vielfältig und sowohl für Unternehmen wie Mitarbeiter höchst bedeutend und attraktiv. Sie können folgende Bereiche umfassen:

  • Verbesserte Konzentrationsfähigkeit
  • Höhere Leistungsfähigkeit
  • Gesteigerte Gedächtnisleistung
  • Erhöhtes Erinnerungsvermögen
  • Kürzere Erholungsphase
  • Gesteigerte Lebensqualität
  • Höhere Zufriedenheit
  • Innere Ruhe

Meditation ins Unternehmen integrieren

Mein Angebot unternehmensintegrierter Meditation in Unternehmen umfasst vor allem regelmäßige Kurzretreats von zweieinhalb bis fünf Tagen, die ich als Bestandteil Ihres Betrieblichen Gesundheitsmanagements mit Ihnen erarbeite. Diese Retreats erfordern von den Teilnehmern keine Vorkenntnisse und können auch von Meditationsneulingen problemlos und mit erstaunlicher Wirkung besucht werden. Länge und Umfang des Seminars sowie die Auswahl der geeigneten Location bestimme ich individuell in Zusammenarbeit mit Ihnen. Gönnen Sie Ihren Mitarbeitern dieses intensive Erlebnis in einem einzigartigen Umfeld.

Ich empfehle, diese Retreats in regelmäßigen Abständen und mehrmals jährlich anzubieten, um Ihren Mitarbeitern die Möglichkeit zu geben, die Wirkung der Meditation zu vertiefen. Darüber hinaus erstelle ich gerne zusammen mit Ihnen ein individuelles Angebot für bis zu zweitägige Seminare und Workshops. In Zusammenarbeit mit der Somananda Tantra School können Interessenten darüber hinaus an privaten Seminaren teilnehmen.